Hochklassig: NaturFreunde Göttingen luden zur traditionellen Öko-Weinprobe

Begeisterte Teilnehmer testeten sich durch ein erlesenes Sortiment

25.10.2017 |
Prädikat "wertvoll" – zur hochklassigen Öko-Wein-Verkostung luden die NaturFreunde Göttingen am Freitag, 20. Oktober 2017, rund 25 begeisterte Teilnehmer ins Naturfreundehaus Auf dem Hagen (E 1). Bei der traditionell im Herbst stattfindenden Bio-Weinprobe kredenzte der Winzer und ECOVIN-Mitbegründer Berthold "Berti" Schmitt auch diesmal wieder 15, teilweise preisgekrönte Weine von seinen Weingütern in Rheinhessen und auf Lesbos/Griechenland.

Vom trockenen Merlot ("charmant, samtig, würzig, mit üppiger Fruchtfülle") bis zum ECOWINNER 2017, dem Riesling "Binger Honigberg" ("von üppiger Fülle, betörendem Duft nach Aprikose und weißen Blüten") testeten sich die Teilnehmer durch ein erlesenes Weinsortiment. Berti Schmitt kredenzte jeden Wein persönlich, erklärte die Rebsorten und Wissenswertes über die Geschichte des Weins.

Das von ihm 1985 mitgegründete ECOVIN-Label ist der erste und heute größte Bio-Weinverband Deutschlands. "Wir wurden am Anfang angefeindet, im Dorf guckten uns die Leute nicht mehr an; heute fördern selbst die staatlichen Weinbau-Anstalten den ökologischen Weinbau", weiß der jung gebliebene 80-Jährige. Überdüngung der Böden und Glyphosat gegen Wildkräuter, das sich im Trinkwasser wiederfindet – da wollen viele Winzer heute nicht mehr mitmachen.

Kulinarisch bereicherten leckere Bio-Snacks von Koch Helmut Nebel die feucht-fröhliche Weinprobe: Kürbis-Quiche und Rote-Beete-Kuchen trugen maßgeblich zur Standfestigkeit der Teilnehmer während der dreistündigen Verkostung bei.

Alle sind sich einig: Auch 2018 wird es bei den NaturFreunden wieder die traditionelle Öko-Weinprobe mit Berti Schmitt geben!

Hansjörg Heinrich
NaturFreunde Göttingen